BGH-Entscheidung zur Haftung von Anlagevermittlern!

In einem Haftungsprozess gegen einen Anlagevermittler für Investitionen in Windkraftanlagen hat der BGH noch einmal klargestellt:

Der Anlagevermittler hat einmal die Verpflichtung den Anlageprospekt zu prüfen und den Interessenten auf Unstimmigkeiten und erkennbare Risiken hinzuweisen. Unterlässt er diese Prüfung oder ist er zu einzelnen Problemen dazu fachlich nicht in der Lage so besteht für ihn gewissermaßen als „Sekundärpflicht“, dann dies dem Interessenten mitzuteilen! (BGH v. 5.3.2009, III ZR 17/08)