Autokäufer und -verkäufer aufgepasst!

Der Bundesgerichtshof hat seine Rechtsprechung zur Gewährleistung bei einem Unfallvorschaden präzisiert: auch der Käufer eines Gebrauchtwagens kann normaler Weise erwarten, dass keine Unfallschäden – außer Bagatellschäden – vorliegen.Bagatellschäden sind nur geringfügige Lackschäden, bei Blechschäden handelt es sich schon nicht mehr um eine Bagatelle. Ein Unfallschaden ist immer als Sachmangel anzusehen. (BGH Urteil v. 12.3.08, VIII ZR 253/05)